Online-Events- Unterschiedliche Produktvarianten.

I n Zeiten der Digitalisierung stellen sich Unternehmen die Frage wie sie mit Hilfe digitaler Kanäle ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten können. Dabei hat unter anderem die Nutzung von Online-Live-Konferenzen deutlich zugenommen. Von der aktuellen Situation und dem damit verbundenen Zwang zur Nutzung dieser Online-Tools mal ganz abgesehen.

In dieser vierteiligen Blogserie möchten wir Ihnen die unterschiedlichen Produktvarianten, sowie die Stärken und Schwächen der Anbieter am Markt vorstellen. Außerdem werden wir im letzten Teil prüfen was es bei der Nutzung dieser Tools hinsichtlich der DSGVO zu beachten gibt.

  • Online-Events – Unterschiedliche Produktvarianten

  • OnlineMeeting-Anbieter im Vergleich

  • Webinar-Anbieter im Vergleich

  • Webinar-Tools im DSGVO-Check

Unterschiedliche Produktvarianten

Es gibt vier unterschiedliche Varianten von Online-Events:

  • Meeting
  • Webinar
  • Livestream
  • Evergreen

Meeting

Das Online-Meeting ist das Pendant zur klassischen Teambesprechung. Man nutzt dieses Tool für die Zusammenarbeit in kleineren Gruppen. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf der persönlichen Interaktion untereinander. Teilnehmer haben die Möglichkeit miteinander zu sprechen, sich via Webcam zu sehen und seinen Bildschirm untereinander zu teilen.

Beispiele: Microsoft Teams, GoToMeeting, Cisco Webex, Skype

Webinar

Der Begriff „Webinar“ steht für „Web-Seminar“. Ein Seminar dient als Vertriebs-, Lern- oder Lehrveranstaltung für eine exklusive Gruppe an Personen. Das Hauptaugenmerk liegt also nicht in der Zusammenarbeit sondern in der Wissenvermittlung oder im Verkauf von Produkten.  Während beim Online-Meeting ein Austausch unter den Teilnehmern stattfindet, werden beim Webinar in der Regel Inhalte vom Moderator vorgetragen und andere Teilnehmer hören hauptsächlich zu.

Beispiele: GoToWebinar, Zoom, Mikogo, Edudip

Livestream

Ein Livestream ist für Jedermann öffentlich zugänglich und dementsprechend hoch ist in der Regel die Teilnehmeranzahl. Beim Livestream findet kaum Interaktion mit dem Publikum statt. Lediglich Teilnehmer mit einer Premium-Mitgliedschaft können via Chat-Funktion bedingt Einfluss nehmen. Ein Livestream wird daher hauptsächlich für Unterhaltungszwecke genutzt.

Beispiele: Facebook, Youtube

Evergreen

Ein Evergreen-Event ist prinzipiell aufgebaut wie ein Webinar. Eine exklusive Gruppe an Personen wird für das Event eingeladen und muss sich dafür anmelden. Der Moderator hat jedoch seinen Vortrag vorab aufgenommen und hochgeladen. Das Video wird nun beim Start den Teilnehmer vorgespielt. Diese haben nicht die Möglichkeit Vor- und Zurückzuspulen.

Beispiele: GoToWebinar, Everwebinar

Fazit

Möchten Sie online im Team zusammenarbeiten? So eignet sich die Nutzung eines Online-Meeting-Tools. Möchten Sie jedoch umfangreiche Seminare vor einer großen Gruppe an Personen halten, diese mit den Marketingtools nach Ihren Vorstellungen branden und Ihr Seminar anschließend über Analysetools auswerten, so ist das Webinar die bessere Wahl.

Wir unterstützen Sie gerne bei dem gesamten Thema Live-Online-Events. Durch die erfolgreiche Implementierung von OnlineMeeting- und Webinartools bei unseren Kunden können wir auf die nötige Erfahrung und praxiserprobten Best Practices zurückgreifen. Unsere Vision: Ihre Geschäftsprozesse durch den Einsatz der richtigen digitalen Kanäle effizienter zu gestalten!

Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Business Consultant

geschrieben von Simon Aldinger

BERATUNG IST UNSERE DNA.