Readiness-Check: SAP Stock Room Management.

Mit der Ausrichtung auf SAP S/4HANA als neue Business Suite der SAP SE wird ab 31.12.2025 SAP Warehouse Management unter dem Namen SAP Stock Room Management (verfügbar ab Release 1909) mit reduzierten Funktionalitätsumfängen fortgeführt. Für viele Unternehmen bedeutet die, dass sie sich bei der Migration auf SAP S/4HANA Gedanken machen müssen, ob SAP Embedded EWM, dezentrales EWM oder SAP Stock Room Management die Lagerverwaltung der Zukunft abbilden soll. Gerade für Unternehmen, die nicht von dem direkten Umstieg auf SAP EWM profitieren, müssen beim Umstieg von SAP WM auf SRM prüfen, ob alle bisher verwendeten Funktionen unter SAP S/4HANA weiterhin verfügbar sind.

Scope-Check: Umstieg von SAP WM nach SAP SRM

Ein Großteil der SAP Kunden, die die Lagerverwaltung über SAP steuern, nutzen das unter ECC bekannte SAP Warehouse Management (LE-WM). Dies ist häufig stark gecustomized und enthält kundenindividuelle Funktionalitäten, die über die Jahre an gewachsen sind. Dabei ist häufig nicht auf den ersten Blick ersichtlich, ob tatsächlich mit SAP Stock Room Management nicht unterstützte Funktionalitäten genutzt werden.

Entscheidungsmatrix: SAP SRM oder SAP EWM Rewion

Entscheidungsmatrix: SAP SRM oder SAP EWM

Um den eingesetzten Funktionsumfang und die Kompatibilität zwischen SAP WM und SAP SRM zu überprüfen, stellt die SAP einen Compliance-Check zur Verfügung, welcher in drei simplen Schritten von Kunden im SAP ECC ausgeführt werden können.

Schritt 1 – SAP Note einspielen

Zunächst müssen Sie über die Transaktion SNOTE die SAP Note 2882809 erfolgreich. Hiermit wird der benötigte Report für den Compatibility-Check verfügbar.

Schritt 2 – Compliance Check durchführen

Führen Sie in der SAP Transaktion SE38 den Report STOCKROOM_COMPLIANCE_CHECK aus. Der Check ist sowohl für mehrere als auch für einzelne Lagernummern ausführbar. Darüber hinaus können Sie explizit auf einzelnen Funktionen prüfen ob Sie diese unter SAP WM verwenden und mit SAP Stock Room Management nicht weiter unterstützt werden.

Die folgenden Funktionen werden nicht weiter unterstützt:

  • Yard-Management
  • Cross-Docking
  • Dezentrales WM
  • Value Added Services
  • Task und Resource Management
  • Warehouse Control Unit Interface

Sobald Sie den Report ausführen, bekommen Sie eine detaillierte Auflistung inkl. Ampelfunktion ob Sie nicht weiter unterstützte Komponenten nutzen. Eine ausführliche Erläuterung der Unterschiede zwischen SAP WM und SAP SRM können Sie ebenfalls hier nachlesen.

Schritt 3 – Code und Customizing Anpassung

Sofern Ihr Compliance Check Meldungen beinhaltet und Sie unter SAP S/4HANA auf SAP Stock Room Management setzen, dann passen Sie vor der S/4HANA Migration Customizing und ggf. Coding an.

Ein kurzes Fazit

Wenn Unternehmen die Umstellung von SAP WM auf SAP SRM in Erwägung ziehen, ist der oben beschriebene SAP Compliance Check ein effektives Hilfsmittel, um die Kompatibilität des Status Quo mit der zukünftigen Lagerverwaltung zu überprüfen. Sollten in der aktuellen Systemlandschaft viele der unter Stock Room Management nicht verfügbaren Funktionen genutzt werden, sollten Unternehmen genau evaluieren, ob statt dem SAP Stock Room Management nicht ggf. das SAP EWM (embedded oder dezentral) die passendere Wahl für die Zukunft unter SAP S/4HANA ist. Im SAP S/4HANA Kern ist SAP Embedded EWM (Basic) bereits mit lizenziert.

Wenn Sie gerade vor der Migration nach S/4HANA stehen und evaluieren, welche Lagerverwaltungslösung die am besten passende für Sie ist, dann kontaktieren Sie mich gerne unverbindlich. Ich unterstütze Sie in der Entscheidungsfindung, analysiere Ihre logistischen Anforderungen und zeige Ihnen Vor- und Nachteile der jeweiligen Lösungen auf.

Cedric King - Rewion

geschrieben von Cedric King

Geschäftsführer & SAP Consultant

BERATUNG
IST UNSERE DNA.