Windows 11 kommt 2021.

Die Gerüchte sind bestätigt: Ende Juni hat Microsoft das neue Betriebssystem Windows 11 vorgestellt. Noch dieses Jahr soll es als Nachfolger von Windows 10 eingeführt werden und für alle verfügbar sein. Microsoft spricht von einer neuen Windows-Erfahrung an, welche die User näher an die Menschen und Dinge bringt, die ihnen wichtig sind.

Ursprünglich sollte Windows 10 das letzte neue Betriebssystem von Microsoft bleiben – statt komplett neuen Versionen mit neuen Namen sollte es regelmäßige Funktionsupdates geben. Mit Microsoft 11 gibt es jetzt doch noch einmal eine Version mit neuem Namen – laut Microsoft-CEO Nadella «die erste Version einer neuen Windows-Ära».

Update (Sep. 2021): Microsoft hat den 5. Oktober 2021 als offiziellen Starttermin für das Windows 11 Rollout bekannt gegeben.

Windows 11: Diese Neuerungen warten auf Sie

Aber was ändert sich nun durch Windows 11? Eins vorneweg: Auf den ersten Blick soll sich (bewusst) gar nicht so viel ändern. Windows 11 ist zwar neu, soll aber dennoch vertraut wirken. Ziel ist die einfachere und schnellere Nutzung – und dadurch auch die Produktivitätssteigerung. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst:

  • Design: Durch wenige Änderungen soll das neue Windows luftiger und moderner als Windows 10 wirken. Ein sogenanntes «Fluent Design» mit neuen Farbtönen und Hintergründen sowie Fenster mit abgerundeten Ecken tragen hierzu bei. Der Windows-Button und die wichtigsten Icons sind neu standardmäßig zentral in der Taskleiste angeordnet, das geöffnete Start-Menü «schwebt» über der Taskleiste.
  • Verbesserte Produktivität: Ein Fokus liegt auf der verbesserten Business-Nutzung. So soll die Produktivität gesteigert werden. Neu können mittels verschiedenen «Snap Layouts» Fenster auf dem Bildschirm angeordnet werden. Die Positionierungen können gemerkt werden und die Layouts auch für den Einsatz von zwei Bildschirmen genutzt werden. Microsoft Teams ist direkt integriert, sodass sich Chats uns Anrufe aus der Taskleiste starten lassen.
  • Apps: Neu werden sich mit Windows 11 auch Android Apps nutzen lassen.
  • Widgets: Diverse Widgets lassen sich per Mausklick auf dem Desktop einblenden.
  • Höhere Performance: Bis zu 40 Prozent kleinere Updates und eine allgemein einfachere Einrichtung sollen dem User die Handhabung erleichtern. Außerdem soll der Energiebedarf bei der Nutzung auf mobilen Geräten gesenkt werden. Windows 11 soll das bisher sicherste Windows Betriebssystem sein.

Timing: Wann kommt Windows 11?

Aktuell ist Windows 11 lediglich als Beta-Version verfügbar und befindet sich noch im Test. Allerdings soll das neue Betriebssystem bereits gegen Ende 2021 für alle verfügbar sein. Das Update von Windows 10 auf Windows 11 wird kostenlos sein, die Hardware muss allerdings gewisse Voraussetzungen erfüllen.

Update: Am 31. August 2021 hat Microsoft den 5. Oktober 2021 als offiziellen Termin für den Beginn des Windows 11 Rollouts verkündet.

Haben Sie Fragen zur Umstellung von Windows 10 auf Windows 11 oder benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Fabian Brechlin - Rewion

geschrieben von Fabian Brechlin

Geschäftsführer & Business Consultant

BERATUNG
IST UNSERE DNA.